Erstberatung und Hinweise

Sie können sich von einem Anwalt beraten oder vertreten lassen. Der Anwalt setzt sich im Regelfall zunächst für Sie mit den anderen Parteien (Forderungsstellern, Rechtsverletzern) in Verbindung und macht Ihre Forderungen geltend oder wehrt unberechtigte Forderungen ab. Der Anwalt vertritt Sie insbesondere auch bei der gerichtlichen Geltendmachung Ihrer Interessen, er erhebt Klage für Sie, legt Rechtsmittel ein, betreibt die Zwangsvollstreckung oder das gerichtliche Mahnverfahren.

Der Rechtsanwaltsvertrag kann mündlich oder schriftlich geschlossen werden. In der Regel erfolgt gleichzeitig die Übergabe der Vollmacht, die zur Anzeige der Bevollmächtigung gegenüber Dritten erforderlich ist.

Inhalt der Erstberatung kann eine erste mündliche Auskunft zu einem Vertrag oder anderer Vereinbarung sein. Eine schriftliche Bewertung ist nicht in einer Erstberatung enthalten.

  • Erstberarung
  • Hinweise
  • Mündliche erste Information
  • Weitergehende Beratung
  • Prüfung von Unterlagen